Über mich

Am liebsten wäre ich gerne 20 Jahre jünger, allerdings bitte nur mit meinem heutigen Wissen, Erkenntnissen, Einsichten und den vielen abgebauten Blockaden und vor allem mit meinen heutigen Glaubenssätzen. Auch ich stand mir oft selbst im Weg, kämpfte viel zu oft gegen Windmühlen an, machte mir selbst mein Leben schwerer, als dies nötig gewesen wäre.

Bereits als Jugendlicher war ich sehr an menschlichen Aspekten und vor allem an Psychologie interessiert. Ich entschied mich allerdings nach dem Abitur dafür, stärker meinen wirtschaftlichen Interessen zu folgen. So studierte ich nach einer Banklehre und der Tätigkeit als Programmierer bei einer Großbank in Frankfurt am Main BWL und war anschließend im IT-Bereich zunächst als Angestellter, später als selbstständiger Berater für etliche Firmen in Deutschland und auch in der Schweiz tätig.

Wie sich mir dann rasch zeigte, spielte in den IT-Projekten „der menschliche Faktor“ eine zunehmend größere Rolle. Mit der agilen Projektdurchführung, u.a. mit SCRUM, hat sich die Relevanz inzwischen noch weiter erhöht. Dies führte dazu, dass mein Interesse an menschlichen Aspekten für mich immer mehr Gewicht bekommen hat.

Martin Gudacker

Es ist nie zu spät, ein besseres Leben zu haben

Nach verschiedenen Weiterbildungen zu den Themen Projektmanagement, NLP, einer Moderationsausbildung, einer systemischen Beratungsausbildung, aber insbesondere direkt durch meine Ausbildung zum systemischen Coach, wechselte ich meinen Aufgabenschwerpunkt – weg von reinen IT-Projekten hin zu einer Tätigkeit als Trainer, Berater und Coach. Dies kam meiner Neigung entgegen, Menschen zu helfen und entsprach meinen Werten Integrität, Respekt, Autonomie und Vertrauen noch besser.

Hinzu kam, dass ich eher „etwas bewegen“ kann, indem ich mein theoretisches und praktisches Wissen sowie meine Methoden stärker einbringe.
Dabei habe ich mich immer weiter professionalisiert und mein Angebot, u.a. an Trainingsthemen, ständig erweitert. Neben Themen zu IT-Management, klassischen oder agilen Projektmanagements sowie Krisenmanagement für Projekte sind dies auch soziale Themen wie u.a. Coaching, Beratung, agile Führung, heikle Gespräche führen, Konfliktmanagement, Zeit- und Selbstmanagement.

In diesem Bereich habe ich bereits zahlreiche Personen selbst zum Coach ausgebildet. Ich war für verschiedene, auch namhafte Firmen, wie die Commerzbank AG, die Siemens AG, Boehringer Ingelheim sowie für das Land Nordrhein-Westfalen tätig. Workshops im Rahmen einer Unternehmensintegration, Begleitung eines Unternehmens in einer extremen Wachstumsphase oder beratende Unterstützung bei der Transformation zu einer moderneren Organisationsform sind Beispiele meiner Tätigkeit in der Beratung und Begleitung größerer Vorhaben.

Mr. Glaubenssatz

Seit fast 10 Jahren setze ich mich im Rahmen des Coachings mit dem Thema Glaubenssätze intensiv auseinander und habe nach und nach meine eigene Methode  zur Bearbeitung von Glaubenssätzen entwickelt, die ich abgekürzt als AGM (Achtung-Glaubenssatz-Methode) bezeichne. Hierzu habe ich ein Buch für Coaches geschrieben: „Achtung Glaubenssatz. Wie Sie in Ihrem Coaching mit einer wirksamen Methode tiefgreifende Veränderungen erreichen.“ Einige meiner Bekannten und Freunde haben mir bereits sogar den Spitznamen „Mr. Glaubenssatz“ gegeben.

Menschlichkeit und Erfolg gehören für mich genauso zusammen wie Theorie mit der Praxis zu verbinden, um so zu besser funktionierenden Ansätzen zu gelangen. Meinen Klienten wirksam, rasch und professionell zu helfen, war mitauslösend für meine intensive Beschäftigung mit dem Thema Glaubenssätze. Dabei verband ich praktisches mit theoretischem Wissen.

Meine Ausbildungen und Weiterbildungen, mein kontinuierliches Selbststudium, meine Beschäftigung mit dem Thema Glaubenssätze ermöglichen mir heute, ein ganz anderes Leben zu führen. Ich bin heute freier, erfolgreicher, glücklicher und zufriedener mit mir selbst und meinem Leben. Und dies hat wenig damit zu tun, dass ich älter geworden bin, sondern damit, dass ich bei mir selbst sehr viel verändern konnte.

Ich habe mich und vor allem meinen „Mind“, d.h. meine eigene Einstellung, mein Denken, meine unbewussten Gedankenmuster, meine Glaubenssätze und damit mein Vorgehen und meine ganze Art verändert, indem ich etliche der Methoden auch bei mir selbst angewendet habe. Dies hat nicht nur meine Selbstakzeptanz, meine Selbstliebe, mein Selbstbewusstsein, mein Selbstvertrauen und meine Selbstwirksamkeit verändert, sondern meine Entscheidungen und mein ganzes Leben positiv verändert.

zeigeaufgehirn2
Martin Gudacker. Ich beim Motorrad fahren mit meiner BMW im Taunus.

 

Privates

In meiner Freizeit halte ich mich mit Joggen oder auf meinem Crosstrainer fit. Ich fahre hin und wieder mit meinem alten Motorrad – einer unter Motorradkennern als „Gummikuh“ bezeichneten BMW – durch den Taunus oder rund um Frankfurt am Main.

 

 

 

Im Sommer verbringe ich oft meinen Urlaub auf Fehmarn. Dort kann ich eine Runde Golf spielen …

 

Martin Gudacker. Hier beim Gold spielen auf Fehmarn
_DSC0807

oder …

bei genügend Wind meinem Lieblingshobby dem Windsurfen nachgehen.

 

Im Winter fahre ich gerne Ski in Österreich oder gehöre zu den wenigen „Oldies“, die am Feldberg im Taunus auf der Nordabfahrt mit dem Schlitten ins Tal fahren.

Wenn Sie sich vorstellen können, mit mir als Coach zusammenzuarbeiten, dann rufen Sie mich einfach unter Telefonnummer 069 – 950 583 45 an. Alternativ können Sie auf den Kontakt-Button klicken, um mir eine Nachricht zu schreiben. Ich melde mich dann umgehend bei Ihnen.